Bio

Die Anfänge:

Gegründet wurde MOTOFUNK im Jahre des Herrn 2009 von Zulumac, MotoMoto und Redhotnyco als lose Formation, die sich unregelmäßig zu gemeinsamen Jamsessions traf. Man kannte sich, hatte in früheren Jahren bereits gemeinsam gespielt und getrunken. Die „alten Männer“ konnten das Mausen nicht lassen…

Im August 09 stieß Steffire zu einer gemeinsamen Jamsession zur Combo. Ein wundervoller Abend im alten Proberaum in Goxel. Die Chemie stimmte, der Vibe stellte sich bei allen ein und man entschied gemeinsam weiter zu machen.

Nachdem man einige Male noch namenlos zusammen gezockt hatte, wurden aus den unregelmäßigen Treffen im Stile einer Thekenmannschaft nahezu wöchentliche Proben. Man meinte es ernst.

Die ersten eigenen Instrumentalstücke entstanden. Instrumental ist auch mal schön, aber es fehlte doch noch die passende Stimme zu den Songs. Nach einigen Testläufen gab einer der Probanden einen entscheidenden Hinweis. Er kenne da eine Frau, die gerne sänge und ohne Band sei.

Kontakt gesucht, Termin gemacht!

Nach den ersten gemeinsamen Jam-Probe mit Singatrix waren sich alle einig – MOTOFUNK ist komplett.

Stil:
Stilistisch sind MOTOFUNK dem Rock und Funk zuzuordnen, aber wie und was wir eigentlich genau spielen, kann man am Besten selbst hören. Wir wären groß gewesen….in den 70ern.
Die musikalischen Einflüsse der Bandmitglieder kommen aus dem Rock, Metal, Funk, DnB, Jazz, HipHop, uvm. eben allem was gefällt.
Alle MOTOFUNKer haben in ihrer Jugend in Metal-Combos „gelernt“ was gelegentlich immer wieder aufblitzt bzw. ausartet.