Pfingstwoche Coesfeld Review

So ein Konzert, mitten in der Woche ist schon anders. Man muss vorher noch arbeiten, dann schnell noch zum Proberaum, das benötigte Equipment abholen, warten, aufbauen, spielen. Und lange bleiben (inkl. lecker Bier) ist dann leider auch nicht so richtig drin, wenn man am nächsten Tag wieder arbeiten muss….aber dem zum Trotz wurde es ein geiler Abend, mit super Wetter, vielen Leuten, perfektem Sound und viel Spaß unsererseits.

Richtig gute Fotos: HIER (Quelle: coesfelder-nachrichten)

oder HIER (Quelle: LR-Foto)

Eine knappe Stunde konnten wir unsere Songs zum Besten geben, dabei hatten wir geplant, das komplette Album vorzustellen, in exakt der Reihenfolge, inklusive der Skits (was auch super geklappt hat) Plus ein paar unserer neuen Stücke. Die Zuschauerreihen hatten sich mit jeder Band mehr und mehr gefüllt und so starteten wir ca. 21 Uhr. Gleich der erste Song Here we go wurde vom Publikum richtig gut aufgenommen und wir rockten richtig ab. ZuluMac ging hinsichtlich seiner Bühnenperformance sofort auf den Vollgasmodus. Da müssen wir anderen noch mitziehen, denn sowas überträgt sich aufs Publikum.

Die Songs liefen recht rund, Steffire stimmte zwar gefühlt 1000 Mal seine Gitarre, bis eine Saite riss und die Ersatzgitarre herhalten musste. Die hatte er aber noch nicht gestimmt und das hörte man leider. Aber das war alles Teil der Bühnenshow 😉 MotoMoto bearbeitete das Schlagzeug gewohnt ordentlich, aber der Teppich darunter war wohl ein Fluchtteppich und so mussten immer wieder Techniker kommen, um den Teppich an seinen Platz zu verweisen….RedHotNyco, wie immer ein Fels in der Brandung, fundamental Bassplaying. Singatrix zeigte sich stimmlich in bester Form, das Publikum honorierte es mit langen Applausen (richtiger Plural? 😉 ) Bei den Temperaturen und der Bühne lief das gesamte Unterfangen wie von selbst.

Beim letzten Song wurde es dunkel, die LED-Shirts kamen so richtig zur Geltung. Leider viel plötzlich das Gesangsmic aus, Steffires Gitarre stark verstimmt, was den Gesamteindruck ein wenig vermieste, dennoch ein würdiger Konzertabschluss.

Die geforderte Zugabe (Vielen Dank, Dankeschön) konnten wir aus veranstaltungstechnischen Gründen (22:00 Uhr ist Schicht) leider nicht geben.

Unser Fazit: Ein super Auftritt, vor tollem Publikum. Eine richtig warme, geradezu heimelige Atmosphäre. Sehr nette Organisatoren, gewohnt erstklassiger Sound und Bühnentechnik!!

Wir kommen gerne wieder!!

Facebooktwitter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.